Ohrkerzenbehandlung

Die Ohrkerzenbehandlung blickt auf eine lange Tradition zurück. Man weiss, dass sie von den Ureinwohnern Nord- und Südamerikas sowie Südostasiens praktiziert wurde. Schon damals wussten die Menschen, dass damit abgelagerte Rückstände (auch energetischer Natur) gelöst und abtransportiert werden können.

Heute wendet man Ohrkerzen gerne auch als Wärmetherapie an. Der durch den Kamineffekt hervorgerufene leichte Unterdruck führt zu einem befreienden Gefühl für Kopf und Ohren. Es entsteht ein Gefühl von Leichtigkeit und Entspannung. Der Kamineffekt löst zudem eine natürliche Trommelfellmassage und eine sanfte Schwingung im Innenohr aus.

Mögliche Andwendungsgebiete

(oft als Ergänzung)

  • lokale Anregung der Durchblutung, Aktivierung des Immunsystems und Verbesserung der Lymphzirkulation
  • Verflüssigung des Ohrenschmalzes
  • Entspannung (bei vegetativen Dysbalancen und Stresssymptomen wie Nervosität, innere Unruhe, Tinnitus, Hyperaktivität, Verspannung, Kopfdruck, Kopfschmerzen, Migräne, Schulstress bei Kindern, Konzentrations- und Schlafstörungen etc.)
  • Druckausgleich